Nächstes Konzert: Mozarts c-Moll-Messe
Die Proben für unser nächstes Konzert haben angefangen. Am 5. Mai singen wir die c-moll Messe von Mozart in der Edition von Frieder Bernius und Uwe Wolf.

Mozarts fragmentarische „c-Moll-Messe (KV 427)“ ist ein ebenso faszinierendes wie rätselhaftes Werk. Allein die zuerst fertiggestellten Sätze Kyrie und Gloria besitzen eine Spiellänge von mehr als einer halben Stunde, während frühere Mozart-Messen insgesamt nur rund 20 Minuten dauern. Nach der Fertigstellung der ersten Sätze brach Mozart sein riesige Messen-Projekt ab und verzichtete in den folgenden Jahren auf eine Ergänzung weiter Teile des Credos sowie des kompletten Agnus Dei. Über die Gründe, weshalb die „c-Moll-Messe“ ein Fragment blieb, ist viel spekuliert worden. Es hat in den vergangenen Jahrzehnten viele Versuche gegeben, Mozarts unvollständige „c-Moll-Messe“ in geeigneter Form zu interpretieren, zu bearbeiten, zu ergänzen oder gar zu komplettieren. In 2017 haben Frieder Bernius und Uwe Wolf eine neue Edition der Mozart-Messe vorgelegt, die versucht, mit größtem Respekt vor dem vorhandenen Material die Aufführung zu ermöglichen, ohne Mozarts musikalische Handschrift mit eigenem Zutun zu überdecken.

Interessiert?
Am 2. und 3. Februar organisieren wir ein Probenwochende. Wenn Sie dieses Konzert mit uns mitsingen möchten, sollten Sie sich vor dem Probenwochenende anmelden: email@singgemeinde-kleve.de
Wenn Sie unser Konzert besuchen möchten: der Kartenverkauf fängt am 1. April an.